Wie funktioniert eine Zweitwagenversicherung?

Die Zweitwagenversicherung

Bei der Anschaffung eines Zweitwagens muss diesbezüglich auch eine weitere Kfz-Versicherung abgeschlossen werden. Es führt kein Weg daran vorbei. Die zusätzlichen laufenden Kosten lassen car-1281640_640sich weitest gehend steuern durch einen Versicherungsvergleich beispielsweise mit dem Vergleichsrechner im Internet auch für den zweiten Wagen. Der Markt wurde ich den letzten Jahren erheblich umgekrempelt und unterliegt weiterhin dem Preiskampf der Versicherungen. Gerade beim Punkt Zweitwagenversicherung hat sich einiges getan. Statt, dass der Kunde wieder bei null anfangen muss, kommen die Versicherungen dem Kunden einige Schritte entgegen.

Eine günstigere Schadensfreiheitsklasse

Es war noch bis vor ein paar Jahre so, dass bei der Versicherung eines zweiten Fahrzeuges der Verbraucher eingestuft wurde wie ein Fahranfänger. Ob bereits Fahrpraxis beim Kunden vorhanden war und über Jahre hinweg ohne Schaden gefahren wurde, spielte diese eine untergeordnete bis gar keine Rolle. Inzwischen ist diese Denkweise überholt. Insbesondere kommt dies Familien entgegen, welche häufig aufgeschmissen wären ohne einen zweiten Wagen. Genauer hin schauen jetzt die Kfz-Versicherer bei der Zweitwagenversicherung und berücksichtigten bei der Einstufung und Kalkulation vom Kunden auch die Schadensfreiheitsklasse, welche er bislang erreicht hat, wenn der Kunde bei 100 oder weniger Prozent liegt. Dann wird so ist es üblich eine SF-Klasse ½ (120 Prozent) vereinbart. Manche Zweitwagenversicherungen übernehmen auch eins zu eins die aktuelle Schadensfreiheitsklasse, egal, bei welcher Versicherung das erste Fahrzeug unter Vertrag ist.

Sparpotenzial bei der Zweitwagenversicherung für Fahranfänger und Familien

Nicht nur für Familien ist das Prinzip der Zweitwagenversicherung ideal. Es ist auch sehr gut für Fahranfänger. Bei der Versicherung des ersten Fahrzeuges befindet sich der Schadensfreiheitsrabatt je nachdem, wie die Vorgeschichte aussieht, beispielsweise Fahrsicherheitstraining oder begleitetes Fahren zwischen 120 und 240 Prozent. Es ist günstiger das Auto als Zweitwagen anzumelden über einen Elternteil und dann später den Rabatt zu übernehmen. Klare Vorgaben gelten zwar dabei und ein Rabatt für 15 Jahre ist nach zwei Jahren Fahrpraxis nicht möglich, es lohnt sich aber normalerweise. Dazu wird ein Versicherungsvergleich im Bereich der Zweitwagenversicherung empfohlen.

Preis-Leistungs-Verhältnis bei der Zweitwagenversicherung

Wie auch den anderen Versicherungsvergleichen sollte die Leistung im Vordergrund stehen bei der Zweitwagenversicherung und erst dann der Preis. In dem Zusammenhang sind wichtig bei der Kfz-Versicherung eine ausreichend hohe Deckungssumme sowie ein Service, der zuverlässig ist. Die Frage kommt hinzu, wie der zweite Wagen eingestuft wird? Denn bereits eine SF-Klasse weniger oder mehr lässt den Vertrag günstiger oder teurer werden. Ob das geplante Wechselkennzeichen in Zukunft eine Alternative darstellt zur Zweitwagenversicherung muss sich noch zeigen.