Schutz durch die Rechtsschutzversicherung

Rechtsschutzversicherung – Erst vergleichen, dann sparen

Im Fall der Rechtsschutzversicherung werden vom Versicherer Anwalts- und Verfahrenskosten übernommen bei vielen Rechtsstreitigkeiten. Für den Fall der Fälle muss der Versicherungsnehmer paragraph-386042_640die Prozess- und Anwaltskosten, die anfallen, nicht selbst zahlen. Versicherungsrechner helfen damit man mit einem Versicherungsvergleich eine gute und günstige Rechtsschutzversicherung findet. Selbst für den Fall dass Sie verlieren sollten bietet die Rechtsschutzversicherung eine umfassende finanzielle Unterstützung. Sollte jedoch verzichtet werden, auf eine Rechtsschutzversicherung um die professionelle Hilfe eines Juristen in Anspruch zu nehmen, muss alles aus der eigenen Tasche bezahlt werden.

Der Versicherungsrechner zeigt auf, wie günstig eine solche Rechtsschutzversicherung sein kann und mit dem Versicherungsvergleich werden Sie schnell eine passende finden. 

Die Vorteile einer Rechtsschutzversicherung

Trotz der nicht wenigen Risikoausschlüsse, die in den Versicherungsbedingungen teilweise hinterlegt sind, deckt die Rechtsschutzversicherung dennoch einen recht weitläufigen Bereich der Rechtsgebiete ab. Anwälte, Richter, Gutachter oder auch Richter haben hohe Honorare. Im Falle eines Rechtsstreites können so schnell enorme Beträge zusammenkommen für den Betroffenen, wenn dieser über keinen Rechtsschutz, den er eigentlich schnell und einfach mit einem Versicherungsrechner finden kann, verfügt. Sind Sie jedoch im Besitz einer Rechtsschutzversicherung, können Sie, so zeigt es Ihnen auch der Versicherungsvergleich, sich selbst sowie auch Ihren Lebens- oder Ehepartner und die Kinder versichern.

Normalerweise zahlt die Rechtsschutzversicherung aber nur für minderjährige Kinder und volljährige unverheiratete Kinder, die sich noch in der Berufsausbildung befinden. In ihren Tarifbestimmungen geben die Versicherungsgesellschaften zum Teil auch vor, dass das Kind auch im Haushalt der Eltern wohnen muss. Sollte es zu einem Rechtsstreit kommen, wird das finanzielle Risiko von dem Rechtsschutzversicherer übernommen, damit auf die Betroffenen keine Kosten zukommen. Dies gilt sowohl für Gerichtsgebühren als auch für die Anwaltsgebühren und des Weiteren für alle Kosten, die von der gegnerischen Seite anfallen im Falle, dass man das Verfahren verliert. Zudem sind auch die Kosten abgedeckt für entstandene Schlichtungs- oder Schiedsverfahren.

Im Falle eines optimalen Versicherungsschutzes, den Sie mit einem Versicherungsrechner und einem Versicherungsvergleich finden können, müssen jedoch eine Reihe an Besonderheiten bei der Gestaltung des Vertrages beachtet werden. Rechtsschutzversicherungen werden häufig angeboten in modularen Versicherungspaketen. Dies kann zum Beispiel eine Kombination sein, aus der Privat- und der Berufsrechtsschutz. Gerade der Verkehrs- und der Mietrechtsschutz zählen zu den Modulen, welche am meisten gewählt werden.

Die Versicherungsnehmer haben bei den Kombipaketen, die auch die Versicherungsrechner anzeigen, die Möglichkeit, zwischen den unterschiedlichen Paketen der Rechtsschutzversicherer nach ihrem individuellen Bedarf zu wählen und sich das Paket so ganz individuell zusammenzustellen. Der Versicherungsvergleich hilft dabei. Auf eine gute Rechtsschutzversicherung, die günstig ist, sollte nicht verzichtet werden.