Fassadensanierung, der optimale Putz

Der Frühling belohnt uns mit Sonne, für Hausbesitzer die perfekte Zeit etwas am Haus zu machen. Der Gartenbereich ist bereits vollständig fertig, aber wie sieht es an der Hausfassade aus. Jeder facade-1479592_640Hausbesitzer wird es kennen, alle paar Jahre muss die Fassade erneuert werden. Schäden an der Fassade zeigen schnell dass ein neuer Hauswandputz her muss.

Soll der Fassadenputz am Haus erneuert werden, dann gibt es einige Kriterien die man beachten sollte. Denn nicht jeder Hausfassadenputz kann genutzt werden. Die Produktauswahl an Putzsorten ist groß. Natürlich hat jeder Putz Vorteile und auch Nachteile.

Baustellenmörtel ist nicht geeignet

Es ist ganz normal, dass der Putz nach einigen Jahren Risse aufweist und anfängt herunterzufallen. In diesem Frühjahrszeitraum sollte die Fassade dann aber einen neuen Putz erhalten. Früher wurde Baumörtel an fast jedem Eigenheim für die Fassade verwendet. Heute verwendet man den Baumörtel nicht mehr. Genutzt wird er heute maximal in der Denkamlpflege.

Mineralische und Kunstharzmörtel vertragen sich nicht

Fachleute empfehlen bei der Planung eines neuen Putzes, Fassadenprodukte auf mineralischer Ebene zu nutzen. Die Erklärung dafür ist, dass dieser Putz Wasser, an die Natur zurückgeben kann. Dadurch bleibt die Hauswand trocken.

Neben dem mineralischen Putz hat auch der Fassadenputz aus Kunstharz einige Vorteile. Hausbesitzer nutzen den Putz deswegen so gerne, weil dieser sehr gut haftet und außerdem noch eine lange farbliche Lebensdauer aufweist. Die nachteilige Bedingungen ist jedoch, dass bei zu höher Nässe, der Fassadenputz abbröckeln kann. Ein Mischen der beiden Putzarten ist abzuraten. Entfernen Sie bitte den alten Hauswandputz vollständig bevor Sie den neuen auftragen.

Lotuseffekt als Eigenschaft

Zahlreiche Hersteller stellen Mörtel mit Lotuseffekt her. Normalerweise ist der Lotuseffekt nichts abwertendes, aber auch nicht vollständig positiv. Der Lotuseffekt weist Feuchtigkeit von der Fassadenwand ab und verlängert die Lebensdauer. Der Lotuseffekt bringt nicht nur den wasserabweisenden Vorteil, sondern den Nachteil dass der Reinigungseffekt ausbliebt.